Überspringen zu Hauptinhalt

Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik (m/w/d)
Tätigkeit: In der Ausbildung zur Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik (m/w/d) lernst du, wie Autobahnen gebaut und gewartet werden, sogar wie komplette Straßennetze geplant werden.
Ausbildungsbeginn:
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einsatzort:
Aufgabenbereiche:

Während der Ausbildung zur Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik (m/w/d) lernst alles zum Thema Bau und Wartung von Autobahnen und unterstützt bei der Planung von kompletten Straßennetzen. Diese müssen so entwickelt werden, dass der Straßenverkehr reibungslos fließen kann und Stau und Behinderungen möglichst vermieden werden können. Doch es dreht sich nicht nur alles um Straßen, denn du musst auch Brücken und Fahrradwege planen, bauen und warten, entscheiden, wo Grünstreifen, Kreuzungen und Ampeln vorgesehen werden. Deinen Berufsalltag wirst du hauptsächlich am Schreibtisch verbringen, wo du am Computer Baupläne erstellst und Baumaßnahmen managet. Zu deinem Job gehört es aber auch, Baustellen zu besichtigen.

Anforderungen:

Wenn du dir den Beruf als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik (m/w/d) für dich vorstellen kannst, solltest du die folgenden Eigenschaften mitbringen:

  • du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematik liegt dir
  • du bist beruflich gerne unterwegs
  • Organisation liegt dir im Blut
  • Interesse für Vorschriften und Gesetze
Karrieremöglichkeiten:

Nach der Ausbildung zur Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik (m/w/d) hast du diverse Karrierechancen. Du kannst bspw. die folgenden Weiterbildungen anstreben:

  • Bau- und Projektkaufmann/-kauffrau
  • Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in im Bereich Bautechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker im Bereich Verkehrstechnik
  • Bachelor im Bauingenieurwesen
Wir bieten dir:
Ort der Berufsschule:
Verkürzung möglich: 0

An den Anfang scrollen